Nummer 6 

> Accumulatoren-Fabrik AG Berlin-Hagen > Berlin (Be)

6
Nummer 6
BERLIN (BE) Accumulatoren-Fabrik AG Berlin-Hagen, Berlin (Be) Aktie 100 RM Nov. 1941. I/II 4500 Stück

Übersicht: Auktion

Drucken

Herstellung von elektrischen Akkumulatoren aller Art sowie der hierfür erforderlichen Halbfabrikate und elektrischen Zubehörteile. Markenname: Varta-Batterien. Gegründet am 17.12.1887; AG seit 19.07.1890 mit Wirkung vom 01.01.1890. Gründung als offene Handelsgesellschaft "Accumulatoren-Fabrik Tudor'-schen Systems Büsche & Müller". Am 01.01.1889 Änderung in "Müller & Einbeck". Am 19.07.1890 erfolgte die Umwandlung in die "Accumulatoren-Fabrik AG" mit Wirkung vom 1. Januar 1890. Beteiligungen (1943): 1. Dominitwerke GmbH, Berlin. 2. Pertrix-Werke GmbH, Berlin. 3. Concordia Elektrizitäts-AG, Dortmund u.v.a. Großaktionär (1943): Dr.-Ing. E.h. Günther Quandt, Berlin (Mehrheit). 1948 verlagert nach Hagen in Westfalen, 1949 Zentralverwaltung in Hannover. 1954 bis 1971 Ablösung der Teilschuldverschreibungen. 1962 umfirmiert in VARTA AG, Hagen, 1966 verlagert nach Frankfurt am Main. 1972 durch Neuorganisation verschmolzen mit der Allgemeinen Gesellschaft für Industriebeteiligungen AG (AGFI), Stuttgart, zur (neuen) VARTA AG, Frankfurt am Main. 1975 Verlagerung nach Bad Homburg. 1977 Realteilung in drei Gesellschaften: VARTA AG, Altana AG und die CEAG AG. 1995 verlagert nach Hannover. 2000 Übernahme durch DB Investor, eine Beteiligungs- und Private-Equity-Holding der Deutsche Bank AG.

Suche in Münz-Auktionen

>> Zur erweiterten Suche